Sportförderung
 
Sportförderung1
 

St. Ida-Schule nimmt am Laufwunder teil

Kinder haben viel Spaß am Laufen

In diesem Schuljahr nimmt die St. Ida-Grundschule zum ersten Mal an dem Wettbewerb „Laufwunder 2020/2021“ teil.
Das Ziel dieses Wettbewerbs ist es, den Kindern den Spaß am Laufen zu vermitteln. Die Schülerinnen und Schüler erleben somit eine Sportart, mit der sie sich ohne viel Aufwand, Zubehör und sogar ohne eine Sporthalle fit halten können.
Als kleine Motivation erhalten alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ein stylisches Laufwunder-Armband und eine offizielle Urkunde.
Zusätzliche Motivation sind spannende Preise, die unter allen teilnehmenden Läuferinnen und Läufern verlost werden.
Die Kinder sind hochmotiviert in den Wettbewerb gestartet und sind schon fleißig am Üben. Bis zum Juni 2021 haben die Läuferinnen und Läufer noch die Möglichkeit, innerhalb des Sportunterrichts eine der nächsten Fitnessstufen zu erreichen (15, 30 oder 60 Minuten).

Sportförderung2
 

Bundesjugendspiele

Die Disziplinen 50-Meter-Lauf, Weitwerfen und Weitspringen stehen auf dem Programm

Jedes Jahr finden Juni/ Juli die Bundesjugendspiele statt.
Alle Klassen von 1-4 üben sich wieder in den Disziplinen
50-Meter-Lauf, Weitwerfen und Weitspringen und versuchten möglichst viele
Punkte zu erreichen. Alle Schülerinnen und Schüler treten zum Abschluss des Tages zum 800 Meter-Lauf an.
Um die Wartezeiten zum Absolvieren der Disziplinen zu verkürzen, finden
Spaßwettkämpfe wie Sackhüpfen und
Wassertransport statt, welche die Kinder mit viel Freude absolvieren.
Am darauffolgenden Tag werden den Schülerinnen und Schülern in der
Aula in der Schulgemeinschaft durch die Klassenlehrer die Ehrenurkunden
und im Anschluss in den einzelnen Klassen die Sieger-und
Teilnahmeurkunden überreicht.

Sportförderung3
 
Sportförderung4
 

Kinder der St. Ida-Schule können Sportabzeichen erwerben

Zusammenarbeit mit dem 1. SC Lippetal

Die Wettkampfergebnisse der Bundesjugendspiele sowie die erreichten Ziele im Sportunterricht werden für das deutsche Sportabzeichen zusammengetragen. Im Rahmen einer Schülerversammlung überreichen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer den Kindern jährlich die Urkunden und Anstecknadeln für das Deutsche Sportabzeichen. Auch die Kinder, die das Sportabzeichen beim 1. SC Lippetal erworben haben, werden entsprechend in der Schulgemeinschaft gewürdigt.

Verleihung des Sportabzeichens 2020

Sportförderung5Sportförderung6Sportförderung7Sportförderung8Sportförderung9Sportförderung10

Klasse 2a:
Bronze: Charlotte Pinke, Isabella Scalise, Jakob Schmitt, Johannes Schraknepper, Thilo Konert
Silber: Emma Schuba, Moritz Buschjohann
Gold: Fabian Möllenhoff, Frida Silberberg

Klasse 2b:
Silber: Ben Kerkhoff, Caroline Bockey, Simon Schomacher
Gold: Liv Marie Horstschäfer, Anna Stratbücker, Pia Duventester, Moritz Silberberg

Klasse 3a:
Bronze: Jannes Wollmeyer
Silber: Henry Voschepoth
Gold: Bernd Sandknop

Klasse 3b:
Bronze: Lotta Zurhelle, Lara Geim, Robin Stratkötter, Hendrik Zurhelle
Silber: Lasse Pöpsel. Louisa Efker
Gold: Oskar Schachtrup, Annika Fischer

Klasse 4a:
Bronze: Emilia Bücker, Nils Stockhausen
Silber: Lena Gerling,Mia Ebbinghaus
Gold: Linus Erten

Klasse 4b:
Bronze: Aryan Heimann
Silber: Julia Brüne, Alexina Geim, Franca Meier, Zoe Richter, Igor Szustoski
Gold: Aaron Voschepoth

Psychomotorik-AG

„Psychomotorische Erziehung geht davon aus, dass erst durch vielseitige Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen die Grundlagen für eine harmonische Persönlichkeitsentwicklung geschaffen werden. Das Kind muss zunächst über möglichst breit angelegte Bewegungsmuster verfügen, um sich später auch spezifischere, an Sportarten ausgerichtete Bewegungstechniken aneignen zu können.“ (Zitat aus Zimmer, Renate und Cicurs, Hans: Psychomotorik, Verlag Karl Hoffmann 1999, ISBN 3-7780-9904-3)

Schülerinnen und Schüler, die bewegt lernen, können sich Inhalte besser merken!

In unserer Psychomotorik - AG bieten wir den Kindern Bewegungsmöglichkeiten an, die dem Gehirn Sinnesreize verschaffen, mit denen es Inhalte verknüpfen kann. Wir planen die Einheiten so, dass die Schülerinnen und Schüler durch das Medium Bewegung zum selbstständigen Handeln angeregt werden, durch Erfahrungen in der Gruppe ihre Handlungskompetenzen und Kommunikationsfähigkeit erweitern, ihre Selbstwahrnehmung verbessern können, wie auch die Gelegenheit bekommen eigene Ressourcen zu erfahren und sich als kompetent und wirksam erleben.
Sollten Sie Fragen zu der psychomotorischen Förderung haben, können Sie sich gerne an uns wenden!
Tanja Emmelmann, Schulsozialpädagoische Fachkraft und Edyta Gornioczek, Sonderpädagogin

Sportförderung11
 
Sportförderung12
 

Erfolge

20.01.17
1. Platz beim Turnier der Lippetalschule

14.02.17
Ausscheiden nach der Vorrunde

22.01.18
2. Platz beim Turnier der Lippetalschule

29.05.18
Erreichen der Endrunde mit 5. Platz

29.01.19
1. Platz beim Turnier der Lippetalschule