Organisation der Notbetreuung

Zusammensetzung der Gruppen
Laut Vorgabe des Ministeriums für Schule und Bildung werden Ihre Kinder in festen, jahrgangsbezogenen Gruppen mit max. 10 Kindern (unter Wahrung des Mindestabstand von 1,50 m) betreut und halten sich immer im gleichen Raum auf. Diese Gruppen haben bis auf Weiteres fest zugewiesene Lehrkräfte, die als Bezugspersonen für Ihre Kinder da sind. Die Gruppen gehen zum Spielen zu unterschiedlichen Zeiten auf den Schulhof. So ist ausgeschlossen, dass Ihre Kinder mit den anderen Kindern aus der Notbetreuung in Kontakt kommen. Im Tonni-Treff werden die Gruppen in der gleichen Zusammensetzung betreut.  Nur so ist es möglich, die Verbreitung der Infektionen mit dem Corona-Virus so gering wie möglich zu halten und  im Falle einer Infektion die Infektionsketten nachvollziehen zu  können.

Hygienevorschriften
Um den hohen Hygieneauflagen gerecht zu werden, steht den Kindern und Lehrkräften Desinfektionsmittel zur Verfügung. Des Weiteren gilt, einen  Abstand von 1,50 m einzuhalten und regelmäßig die Hände mit Seife zu waschen. Ich bitte Sie, mit Ihren Kindern das Händewaschen zu üben und mit ihnen über die Einhaltung eines Abstands von 1,50 m zu sprechen. Es ist dringend erforderlich, dass sich die Kinder an diese Regeln halten, da sie sonst ihre eigene Gesundheit und die der anderen gefährden!
Im Anschluss an die Betreuung werden die Flächen und Räume, die von den Kindern genutzt wurden, desinfizierend gereinigt.

Versorgung
Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Essen und Getränke mit in die Schule, damit es auch in dieser Beziehung gut versorgt ist.
Des Weiteren empfiehlt es sich, dass die Kinder die Wochenpläne und das Arbeitsmaterial mit in die Schule bringen. Die Kinder können dann in der Betreuung u.a. auch ihre Aufgaben erledigen. Bitte bedenken Sie, dass kein Unterricht stattfindet!

Wochenweise Anmeldung
Sie können sich sicherlich vorstellen, dass unter diesen besonderen Umständen eine umsichtige und verantwortungsbewusste Planung notwendig ist. Um den oben genannten Vorgaben nachgehen zu können, benötigen wir von Ihnen eine wöchentliche Meldung über die Anwesenheit Ihres Kindes. Zu diesem Zweck erhalten Sie eine Tabelle, in der Sie bitte alle Tage und Uhrzeiten der neuen Woche eintragen. Die Uhrzeiten können selbstverständlich variieren und müssen nicht den Schul- und Betreuungszeiten entsprechen. Ich bitte Sie zu beachten, dass an Wochenenden, Feiertagen und an den beweglichen Ferientagen findet keine Notbetreuung statt. Bitte halten Sie sich zudem daran, die Notbetreuung nur während Ihrer Arbeitszeit in Anspruch zu nehmen!
Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Coronavirus_NotbetreuungFAQ/index.html

Anmeldung

Um Ihr Kind in diese Gruppe aufnehmen zu können, sind laut Gesetzgeber entsprechende Bescheinigungen Ihres Arbeitgebers sowie der Antrag (s. rechte Spalte) notwendig.

Sollte sich die Notwendigkeit einer Betreuung ergeben und die Bedingungen erfüllt sein, ist eine Anmeldung des Bedarfs bis spätestens 12:00 Uhr des Vortags per Mail (st.idaschule@idagrundschule.de) erforderlich. In dieser Mail geben Sie neben den Betreuungsdaten bitte unbedingt eine Telefonnummer an, unter der Sie erreichbar sind. Telefonisch werden wir dann die Einzelheiten des Betreuungsbedarfs besprechen.

Dokumente und Downloads